München/Hamburg, 28. September 2020 – Der Münchner Investment- und Asset-Management-Spezialist Competo Capital Partners GmbH hat im Auftrag der Joachim Herz Stiftung ein Grundstück mit rund 2.200 Quadratmetern in Norderstedt, vor den Toren Hamburgs, erworben.

Bis Ende 2022 entsteht das Wohnensemble „Embacher Dreieck“ mit rund 30 modernen Wohneinheiten und insgesamt zirka 2.150 qm Mietfläche samt entsprechender Tiefgaragenstellplätze. Rund 30 Prozent der Wohnungen werden als preisgünstiger Mietwohnungsbau errichtet - die restlichen Wohnungen werden frei vermietet.

Das renommierte Hamburger Architekturbüro Kitzmann Architekten ist für den Entwurf des hochwertigen Gebäudeensembles verantwortlich und leitet als Generalplaner auch die Erstellung der Wohngebäude bis zur Übergabe an die zukünftigen Mieter.

Nach Fertigstellung soll die Immobilie in den offenen Immobilien Spezial AIF, JHS Competo Immobilien Deutschland, übernommen werden, den Competo Ende 2018 zusammen mit der INTREAL als Service-KVG in Form eines Individualmandates für die Joachim Herz Stiftung aus Hamburg aufgelegt hat.
München, 3. August 2020 – Der Münchner Investment- und Asset-Management-Spezialist Competo Capital Partners GmbH hat Frank Teupe zum 1. Juli an Bord geholt. Teupe wird in seiner neuen Position als Leiter Investment Management den Ausbau des Investmentbereiches bei Competo verantworten.

„Wir freuen uns, mit Frank Teupe einen Experten für den deutschen Immobilienmarkt zu gewinnen, der fundierte Kenntnisse im Investment- und Asset-Management und langjährige Erfahrung in leitender Position hat“, so Thomas Pscherer, geschäftsführender Gesellschafter von Competo. Frank Teupe ist seit über 20 Jahren in der Immobilienbranche tätig und verantwortete zuletzt verschiedene Bereiche im Investment- und Asset-Management bei der Real I.S. AG in München.

Mit der personellen Verstärkung setzt Competo ihren Wachstumskurs im Segment Investment- und Asset-Management weiter fort. „Immobilien-Investments bieten angesichts des weiterhin niedrigen Zinsniveaus interessante Renditemöglichkeiten bei kalkulierbaren Risiken“, ergänzt Ralf Simon, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter von Competo. Derzeit betreut die vorwiegend auf Stiftungen und Family Offices spezialisierte Competo ein Portfolio an Büro- und Geschäftshäusern von über 800 Millionen Euro, verteilt auf insgesamt dreizehn Objekte, in den Regionen Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Ulm.

Hamburg/München, 2. März 2020 – Der Münchner Investment- und Asset-Management-Spezialist Competo Capital Partners GmbH hat im Auftrag der Joachim Herz Stiftung einen Kaufvertrag über den Erwerb einer Wohnanlage in Friedrichsdorf, der drittgrößten Stadt im Hochtaunuskreis, vom Hamburger Immobilienunternehmen FRANK unterzeichnet. Das Investment umfasst 31 Wohneinheiten und 2 Townhäuser sowie 54 Tiefgaragenstellplätze in der ÖkoSiedlung Friedrichsdorf, einem Leuchtturmprojekt im Rhein-Main-Gebiet.

„Wir freuen uns, mit dem Kauf der Wohnungen ein nachhaltiges und innovatives Investment von der FRANK-Gruppe erwerben zu können und damit den Aufbau des Immobilienportfolios für den von der Service-KVG - INTREAL gemanagten Fonds der Joachim Herz Stiftung weiter voranzubringen“, sagt Andreas Lutz, Mitglied der Geschäftsleitung von Competo.

Die Wohngebäude sind Teil der ÖkoSiedlung Friedrichsdorf, die die Hofheimer Niederlassung von FRANK seit 2017 im Vordertaunus verwirklicht. Ein umweltschonendes Wärme- und Energiekonzept wird den ökologischen Fußabdruck der mehr als 700 Bewohner erheblich verringern. Im Mittelpunkt befindet sich ein unterirdischer Eisspeicher, der die insgesamt 350 Häuser und Wohnungen mit Wärme versorgt. FRANK deckt mit seinen Fähigkeiten in der ÖkoSiedlung alle Bereiche ab: von der städtebaulichen Entwicklung und Flächenerschließung, über das energetische Konzept bis zur Projektenwicklung.

„Die ÖkoSiedlung Friedrichsdorf verbindet zeitgemäßes Wohnen und Ressourcenschonung ganz natürlich miteinander. Wir freuen uns, dass das die neuen Eigentümer aus unserer Hamburger Nachbarschaft genauso sehen und die Idee der ÖkoSiedlung wertschätzen“, sagt Marc Schauenburg, geschäftsführender Gesellschafter von FRANK.

FRANK wird das Property Management für die 33 Wohneinheiten übernehmen. Bereits Anfang März werden die ersten Mieter die Neubauwohnungen beziehen.

Bei dem Transaktionsprozess war Savills vermittelnd tätig. Die Rechtsberatung erfolgte für den Verkäufer durch Wendelstein LLP und für den Käufer durch GSK Stockmann.


 

Stuttgart, München, 22. Januar 2020 – Der Stuttgarter Projektentwickler W2 Development GmbH hat zusammen mit dem Münchner Investment-Spezialisten Competo Capital Partners GmbH im Stuttgarter Gewerbegebiet Synergiepark (Vaihingen/Möhringen) ein aus drei zusammenhängenden Teilflächen bestehendes Grundstück mit einer Gesamtfläche von rund 25.000 Quadratmetern erworben.

Ab Mitte 2021 werden auf dem Areal Am Wallgraben 95 und Schockenriedstraße 37 und 39 mehrere hochwertige Bürogebäude errichtet. In mehreren Bauabschnitten entstehen insgesamt 62.000 Quadratmeter oberirdische Bruttogeschossfläche (BGF). Hinzu kommen zwei Tiefgaragenebenen mit bis zu 1.000 PKW-Stellplätzen. Für die Planung ist das renommierte Stuttgarter Architekturbüro willwersch architekten bda riba verantwortlich.

„Wir freuen uns, Competo auch diesmal als Joint-Venture-Partner bei der Realisierung dieses ambitionierten Projekts an unserer Seite zu haben,“ erklärt W2-Geschäftsführer Frank Widmann. Seit über einem Jahrzehnt arbeiten die beiden Unternehmen eng zusammen und haben in dieser Zeit insgesamt neun Vorhaben erfolgreich umgesetzt.

Über den Kaufpreis vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen. Die rechtliche und steuerliche Beratung der Käuferseite übernahm GSK STOCKMANN.  

Hamburg, München 30. September 2019. Der Immobilien-Projektentwickler QUEST Investment Partners und der Münchner Investment-Spezialist Competo Capital Partners haben ein 50:50 Joint Venture gegründet und damit von Peakside Capital einen Bürokomplex in der Baseler Straße 46-48 / Gutleutstraße 80-82 in Frankfurt am Main erworben. Die drei aus den Jahren 1957 und 1994 stammenden Häuser vereinen knapp 13.000 m2 Mietfläche. Zu dem rund 4.700 m2 großen Grundstück gehören auch 129 PKW-Stellplätze.

Die Baseler Straße 46-48 ist eines der letzten Entwicklungsgrundstücke im Bahnhofsviertel, zwischen der Messe, dem Hauptbahnhof und der Innenstadt. Dank seiner zentralen Lage verfügt das Gebäudeensemble über eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. In fußläufiger Umgebung befinden sich zudem zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie gastronomische Angebote.

„Unser Joint Venture ist bereit, das Bahnhofsviertel mit attraktiven gestalterischen Maßnahmen und einem entsprechenden Investment maßgeblich mit aufzuwerten. Wir freuen uns über die Kooperation mit Competo und darüber, für dieses spannende Projekt einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben“, erläutert Theja Geyer, geschäftsführender Gesellschafter von QUEST Invesment Partners.

„Wir waren von Anfang an vom Potenzial des Objekts im dynamischen Bahnhofsviertel überzeugt“, sagt Boris Schran, Managing Partner und Mitgründer von Peakside Capital. Das Unternehmen hatte den Bürokomplex erst 2018 erworben. „Wir haben nun die starke Marktphase zur Veräußerung genutzt.“

Bei der Transaktion war Colliers Frankfurt beratend für den Verkäufer tätig. QUEST Investment Partners und Competo Capital Partners wurden rechtlich durch SNP Schlawien sowie GSK Stockmann, beide aus München, sowie steuerlich durch Hansa Partner Rommel & Meyer aus Hamburg beraten. Peakside wurde von Baker McKenzie (rechtlich) und HauckSchuchardt (steuerlich) beraten.

Archiv

Copyright © 2020 Competo Capital Partners GmbH.